Website Qualität durch SEO Optimierung

Kunden und Suchmaschinen zufrieden stellen

In Sachen Website-Qualität und Suchmaschinenoptimierung (SEO/Search Engine Optimization) gibt der Suchmaschinenriese Google den Ton an. Schließlich wünscht Google zufriedene Besucher und liefert in den kostenlosen organischen Suchergebnissen deswegen auch nur die relevantesten und besten Webseiten aus. Die Auslieferung ist für den Website-Betreiber kostenlos und bedeutet für ihn kostenlose Werbung.

Um die Qualität überhaupt sicherstellen zu können, checken automatische Suchprogramme namens Googlebot weltweit alle Parameter der Webseiten im Netz und bewerten sie. Auf eine Suchanfrage hin erscheinen bei Google die relevanten Webseiten als organische Suchergebnisse in der linken Seitenspalte gleich unterhalb der > bezahlten Werbeanzeigen des Suchmaschinenmarketing (SEM). Eine SEO Optimierung verfolgt deshalb immer das Ziel, die Qualität und Attraktivität einer Website für Leser und Suchmaschine zu erhöhen, um so kostenlos auf besseren Rängen in den Suchergebnissen angezeigt zu werden.

SEO Optimierung vermeidet Wettbewerbsnachteile

Von Googlebots schlecht bewertete Webseiten gelangen gar nicht erst in den Index oder landen abgestraft auf den hinteren Rängen der Suchmaschinenergebnisse. Für einen ansonsten wettbewerbsfähigen Website-Betreiber bedeutet ein schlechterer Rang immer einen spürbaren Wettbewerbsnachteil im Netz. Er kostet bares Geld, weil sich die Website schlechter finden lässt und dadurch weniger frequentiert ist. Eine schlechte Bewertung erhalten allerdings auch Webseiten, die wiederum nur für Suchmaschinen geschrieben sind und nicht für die Leser.

SEO Optimierung Grafik

Welche Kriterien legt Google zugrunde?

Es geht um etwa 200 größtenteils geheime Algorithmen, die Suchroboter dabei steuern, Webseiten zu bewerten, sie für gut zu befinden und bei einer entsprechenden Suchanfrage auch anzuzeigen. Einige Parameter sind mittlerweile bekannt und damit ganz gezielt beeinflussbar.

Denn Google informiert Webmaster über bestimmte Parameter, die notwendig sind, damit Webseiten leserkonform und gleichzeitig suchmaschinenfreundich ausgerichtet werden können.

Was beinhaltet die SEO Optimierung?

Bei der SEO Optimierung unterscheidet man zunächst zwischen OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung. Die notwendigen SEO Maßnahmen hängen jeweils von der Art der Optimierung ab. In aller Regel wird zunächst die OnPage-Optimierung vorgenommen, bevor man sich um das Umfeld der Website kümmert.

OnPage-Optimierung

Die OnPage-Optimierung konzentriert sich auf die Website selbst. Sie umfasst Parameter wie Struktur, Inhalt, Verlinkungen, > Textgestaltung und weitere Elemente einer Webseite, die auch die Crawler überprüfen und bewerten. Im Rahmen einer OnPage-Optimierung analysiert man zunächst jede einzelne Seite und ihre Bestandteile, bevor man sie technisch und redaktionell ganz gezielt optimiert. Auch die planvolle Ausrichtung auf bestimmte Keywörter bildet einen wichtigen Teil der OnPage-Optimierung. Die richtigen Keywörter helfen Suchmaschinen nämlich dabei, die Relevanz einer einzelnen Webseite zu erkennen. Allerdings erkennen die Programme auch sofort, wenn versucht wird, die Suchmaschinen durch eine künstlich erhöhte Menge von Keywörtern zu beeinflussen. Auch dieses Verhalten strafen Suchmaschinen in der Regel ab. Zur OnPage Optimierung zählen auch technische Maßnahmen, die etwa positiven Einfluss auf die Geschwindigkeit der Website nehmen.

OffPage-Optimierung

Die Offpage-Optimierung zielt darauf, ab, eine Website prominent zu machen. Bei der OffPage-Optimierung geht es deshalb um die Verknüpfung einer Website mit seriösen Suchmaschinen und relevanten Websites im Netz (Backlink-Aufbau). Backlinks sind Links von fremden, gut bewerteten Webseiten, die die eigene Webseite aufwerten. Wenn die eigene Webseite über hochwertige Backlinks verfügt, kann das zu einem besseren Ranking (Page Rank) beitragen. Aber beim Thema Backlinks ist unbedingt Vorsicht geboten, denn Backlinks zu Webseiten mit schlechter Bewertung oder maschinell gesetzte Backlinks bergen ein hohes Risiko, denn schlechte Backlinks vererben ihren Page Rank. In so einem Fall kommt eine verlinkte Seite unter Umständen automatisch in Sippenhaft und kann mit entsprechenden Konsequenzen rechnen.

SEO Optimierung On Page Optimierung

SEO Optimierung mit langfristiger Ausrichtung

Die Optimierung ist ein andauernder Vorgang, der sorgfältig geplant und langfristig ausgerichtet ist. Zu den OffPage-Maßnahmen zählt kontinuierlicher und seriöser Backlinkaufbau genauso, wie die Anmeldung in

Suchmaschinen oder das Informieren über Wettbewerber. Auch das Verfassen und Versenden von Pressemitteilungen, Einträge in Google Places, Social Bookmark-Einträge, Bookmark-Einträge oder Webkatalog-Einträge zählen dazu. Gerade auch im Hinblick darauf, dass sich Algorithmen immer wieder verändertem Nutzerverhalten anpassen, ist eine langfristige SEO Strategie für Website-Betreiber sehr wichtig. Zudem können erneute Anpassungen notwendig werden, weil Google seine Algorithmen regelmäßig ändert, um sich vor Manipulation zu schützen.

Weitere Anpassungen auf der Webseite sind sinnvoll

Sinnvoll sind neben allen SEO Maßnahmen aber auch alle anderen Anpassungen, wenn sie dazu beitragen, dem Kunden auf der Webseite eine attraktive, nutzerfreundliche und transparente Umgebung zu schaffen, die den Zweck der Website unterstützt. So kann bei einer Verkaufsplattform etwa sinnvoll sein, dem Kunden einen Bestellablauf oder ein Download zu erleichtern oder aber ihm möglichst gute Zahlungsmöglichkeiten etc. zur Verfügung zu stellen. Es kann sich bei einer sinnvollen Anpassung auch um eine besonders überzeugende und verkaufsfördernde Produktpräsentation handeln. Nichts wäre nämlich tragischer, als eine gute Suchmaschinenoptimierung, die den Kunden zwar auf die Webseite führt, die aber schnell ohne Ergebnis wieder verlassen wird, weil sie keine  umsatzfördernde Umgebung bieten konnte. Mehr Informationen liefert unser Bericht > Modernes Webdesign – mehr als eine optische Lösung.

Für die gute Entwicklung von Umsätzen sind aber zusätzlich noch weitere Faktoren von Bedeutung. Dazu zählen beispielsweise ein überzeugendes > Corporate Design genau so, wie wettbewerbsfähige Angebote und schnelle Lieferzeiten oder zuverlässiger Service, um nur einige weitere Faktoren zu nennen. Je besser alle wichtigen Elemente harmonisch zusammenspielen, desto erfolgreicher kann eine Website werden.

Welche SEO Maßnahmen für welches Unternehmen?

Welche strategischen Maßnahmen im Bereich der SEO Optimierung sinnvoll sind, hängt vom Unternehmen, der Unternehmens-Webseite und der Branchenentwicklung ab. Für Produkte oder Dienstleistungen, die ortsgebunden angeboten werden, sind grundsätzlich andere Maßnahmen sinnvoll, als etwa für einen bundesweit aktiven Onlineshop.

SEO Optimierung Graphen

Für ein Unternehmen oder die Praxis vor Ort lohnt es sich deshalb unbedingt, eine > lokale Suchmaschinenoptimierung (Lokal SEO) durchzuführen. So lassen sich auch die Kunden erreichen, die im Internet ganz gezielt nach Anbietern vor Ort suchen.

Welche zusätzlichen Strategien bieten Suchmaschinen?

Der Großteil der Onlinemarketing-Strategien zielt darauf ab, mehr Kunden auf die eigene Webseite zu bekommen und Umsätze zu steigern. Während die SEO Optimierung sich für ein besseres natürliches Ranking mit der Optimierung einer Website, ihren Elementen und Empfehlungsgebern beschäftigt, nutzt man im Bereich des > Suchmaschinenmarketings (SEM)auch die Möglichkeit zum gezielten Kauf von Werbeplätzen direkt in den oberen Rängen der Suchergebnisseiten

Kombination von SEO und SEM

Nicht selten kombiniert man SEO und SEM, denn beide Möglichkeiten können den Rang der Webseite in den Suchergebnissen verbessern. Sie unterscheiden sich jedoch durch die Art des Ranges in den Suchergebnisseiten. Während SEO einen langfristigen, organischen Rang in den Suchergebnissen schafft, ist der im SEM gekaufte Rang nur gegen Bezahlung an der bezahlten Position aktiv. Sobald die SEM-Kampagne endet, verschwindet eine Webseite, die nur auf SEM gesetzt hat, sofort wieder aus dem Sichtbereich.

SEO Optimierung – langfristige Strategie

Mit SEO Optimierung verfolgen Website-Betreiber in der Regel eine langfristige Strategie. Immer wieder werden auch Anpassungen, Verbesserungen und Erweiterungen notwendig. Während viele Parameter OnPage bei einer Grundoptimierung nur einmalig angepasst werden, ist besonders die Keyword-Optimierung und die Gewinnung seriöser und hochwertiger Backlinks keine einmalige Angelegenheit. Wichtige Signale für Suchmaschinen liefern zudem regelmäßige, neue Berichte auf der Website. Beständige Neuerungen liefern das wichtige Signal für Suchmaschinen, dass die Webseite aktiv ist.

Suchmaschinenoptimierung Black Hat SEO

Black Hat SEO – Achtung vor schwarzen Schafen

Wie in vielen anderen Geschäftsfeldern, sind auch im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) schwarze Schafe unterwegs, die wissentlich die Richtlinien von Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo! und anderen verletzen. Diese Art der

Suchmaschinenoptimierung wird als „Black-Hat-SEO“ bezeichnet, wahrscheinlich in Anlehnung an bekannte Bösewichte aus dem Fernsehen, die als Erkennungszeichen oftmals einen schwarzen Hut (engl. black hat) tragen.Den Gegenpol bildet das „White-Hat-SEO“, das suchmaschinenkonform arbeitet. Je nach Schwere des Verstoßes, wird der Grad der Abstrafung festgelegt. In diesem Zusammenhang taucht zusätzlich der Begriff des „Grey Hat SEO“ auf, der sich in einer Grauzone bewegt und leichtere Verstöße teilweise durchaus berechnend in Kauf nimmt.

Folgenschwere Spam-Methoden

Ziel der Black-Hat-SEO ist es, durch verschiedene Spam-Methoden ein besseres Ranking in den organischen Suchmaschinenergebnissen zu bekommen. Einige Techniken und Methoden der Black-Hat-SEO dienen zur Steigerung der Linkpopularität, während andere etwa gezielt Mitbewerber ausschalten sollen. Google und andere Suchmaschinen sind aber ständig bemüht, Spam zu bekämpfen und ihre Techniken zur Spamerkennung zu verbessern. Mit den Google Updates Panda und Penguin, die mittlerweile Bestandteil des Algorithmus von Google sind, reagierte Google aktiv.

Website-Betreiber, die sich solcher Techniken bedienen, riskieren eine Abstrafung im Ranking oder eine Verbannung aus dem Index. Heute erkennen Suchmaschinen Spam schon kurzfristig, so dass der Schaden oft größer ist als der Nutzen. Man kann davon ausgehen, dass Suchmaschinen auch das Grey Hat SEO durch immer feinere Techniken der Suchmaschinen immer besser differenzieren können und darauf entsprechend reagieren.

Nähere Informationen in den Quality Guidelines von Google: https://support.google.com/webmasters/topic/6001971?hl=en&ref_topic=6001981