KS Webagentur Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der KS-Webagentur

für Services im Leistungsbereich Webseiten-Erstellung, Grafikdesign, Webhosting und Support

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt), gelten für alle Leistungen und Dienste, die mit der KS-Webagentur, Wachtelstraße 15, 48485 Neuenkirchen, Geschäftsinhaber Rainer Schulte, geschlossen werden. Die AGB gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform, die auch durch E-Mail an info@ks-webagentur.de gewahrt wird. Die Schriftform gilt auch für den Verzicht auf Formerfordernis. Ausgeschlossen ist die Geltung allgemeiner Geschäftsbedingungen des Auftraggebers.

(2) Die KS-Webagentur kann jederzeit die vorliegenden AGB ändern. Die Ankündigung über Änderungen geht dem Auftraggeber mindestens 4 Wochen vor Inkrafttreten zu. Sofern der Auftraggeber nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe widerspricht, wird die die Änderung wirksam.

(3) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind im Internet auf den Seiten der KS-Webagentur dauerhaft verfügbar. Die Mitteilungen von Änderungen an dieser Stelle werden ausdrücklich als hinreichende Bekanntgabe vereinbart.

(4) Ankündigungen erfolgen per E-Mail. Der Auftraggeber ruft eingehende Nachrichten in seinen E-Mail-Postfächern regelmäßig ab.

(5) Soweit Waren oder Dienstleistungen für den Auftraggeber individuell angepasst wurden, besteht gemäß den gesetzlichen Bestimmungen über Fernabsatzverträge kein Widerrufs– oder Rückgaberecht.

(1) Sofern schriftlich nicht anders vereinbart, erfolgen die Angebote der KS-Webagentur grundsätzlich freibleibend und unverbindlich.

(2) Alle Preise gelten zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Nachlässe, Rabatte und Gratisleistungen bestimmen sich nach der jeweils gültigen Preisliste, sonstigen Bekanntgaben und Angeboten. Die Abrechnung erfolgt nach Vereinbarung auf Zeithonorarbasis oder nach Pauschalpreis.

(3) Aufträge und Folgeaufträge erfolgen jeweils aufgrund eines schriftlichen Angebots der KS-Webagentur.

(4) Die Einstellung kostenloser Dienste berechtigt den Auftraggeber nicht zu Minderungen, Erstattungs– oder Schadensersatzansprüchen.

(1) Der Vertrag kommt zustande durch die mündlich, fernmündlich, schriftlich oder per E-Mail bestätigte Annahme des Angebots durch den Auftraggeber.

(1) Wird ein Auftrag aus Umständen nicht oder nur teilweise erfüllt, den die KS-Webagentur nicht zu vertreten hat, hat der Auftraggeber den Unterschiedsbetrag zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass der KS-Webagentur zu erstatten.

(1) Umfang und Dauer von vertraglichen Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung im Angebot, bzw. der Rechnung.

(2) Bei Web-Hostingverträgen wird der notwendige Webspace für die Webseite ermittelt und im Namen des Auftraggebers beim Hoster eingerichtet. Die Verwaltung des Kundenkontos, Domainumzüge, Einrichtung von Webseite, CMS-System, Theme, E-Mailadressen und Pflege sowie Sicherungen und Backups des Hosting-Kontos in Bezug auf Backups können bei Bedarf Gegenstand eines Web-Hostingvertrages mit der KS-Webagentur werden. Die Kosten für das Webspace rechnet der Auftraggeber mit dem Hoster direkt ab. Ohne Web-Hostingvertrag mit der KS-Webagentur ist der Auftraggeber verantwortlich für die zeitnahe Bereitstellung der aktuellsten WordPress und PHP Version, damit die KS-Webagentur Theme und Child-Theme installieren kann.

(3) Die Website-Wartung, Pflege und Aktualisierung liegt allein in der Verantwortung des Auftraggeber. Über anstehende Aktualisierungen wird der Auftraggeber entweder per E-Mail vom Softwarehersteller informiert oder er kann den Aktualisierungsstatus über das Backend seiner Website

prüfen. Auf Anfrage kann die KS-Webagentur ein bei Bedarf ein Angebot nach Aufwand ausfertigen und der Auftraggeber kann die Aktualisierung auf Wunsch beauftragen. Dem Auftraggeber steht es frei, auch einen anderen Dienstleister mit seiner Aktualisierung zu beauftragen oder sie selbst vorzunehmen.

(4) Bei Aufträgen im Bereich Webdesign und Grafikdesign erfolgt die Abwicklung nach Auftragserteilung in zwei Phasen, der Entwurfsphase  und der Korrekturphase. Innerhalb der vereinbarten Frist erfolgt der Erstentwurf. Bei Grafikarbeiten erhält der Auftraggeber eine Vorschau per PDF, bei Webseiten erfolgt ein Link zur Ansicht des Webseiten-Entwurfs. Änderungswünsche werden in der Korrekturphase nach Zusendung einer Liste durch den Auftraggeber vorgenommen, die alle Änderungswünsche detailliert enthält. Nach dem Korrekturdurchlauf erhält der Auftraggeber den Link zum korrigierten Webseiten-Entwurf. Ein Pauschalpreis enthält in der Regel bis zu zwei Korrekturdurchläufe. Weitergehende Leistungen können nach neuem Angebot pauschal oder auf Zeithonorarbasis vereinbart werden.

(5) Die KS-Webagentur optimiert Webseiten für die Standardbildschirmgröße. Optimierungen für Smartphones, Tablets, Großmonitore werden nach Vereinbarung vorgenommen. Getestet werden gängige, moderne Browser Google Chrome, Firefox, Safari, Internet Explorer und Opera. Die gestalteten Webseiten sind in der Regel kompatibel bis zur jeweils vorletzten Version des Browsers und Betriebssystems, frühestens bis zur der Version, die noch vom Hersteller selbst unterstützt wird.

(6) Wenn vom Auftraggeber Änderungen des Angebots gewünscht werden, kann die KS-Webagentur den Mehraufwand in Rechnung stellen. Dieses gilt auch für umfangreiche Prüfungen zu Änderungen oder Erweiterungen, die der Auftraggeber beauftragt.

(1)  Der  Auftraggeber versichert, dass die von ihm angelieferten Daten richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, notwendige Änderungen unverzüglich mitzuteilen.

(2) Sofern Dritte bei der Bearbeitung der Webseite oder Printmedien beauftragt wurden, informiert der Auftraggeber die  KS-Webagentur und erlaubt die Weiterleitung von E-Mails, sofern diese keine sensiblen oder persönlichen Daten enthalten.

(3) Der Auftraggeber stellt die notwendigen Daten, wie einzupflegende Inhalte für Drucksachen oder Webseiten zeitnah und möglichst in digitaler Form zur Verfügung. Sofern keine Texterstellung, kein Lektorat oder eine Textkorrektur im Angebot enthalten ist, legt der Auftraggeber die Texte in korrigierter Endfassung vor. Sofern die angelieferten Daten aufgrund ihrer Qualität einen wesentlich höheren Zeitaufwand erfordern, ist die KS-Webagentur berechtigt, das Angebot abzuändern und dem Kunden erneut zu unterbreiten.

(4) Die KS-Webagentur darf die Rechnung per E-Mail an den Auftraggeber versenden. Der Auftraggeber versichert, zu diesem Zweck seine E-Mailadresse anzugeben, die stets genügend Speicherplatz im Postfach hat und mindestens alle 10 Tage kontrolliert wird. Die Rechnung gilt mit der Übersendung an die E-Mailadesse des Auftraggebers als zugestellt.

(5) Der Auftraggeber ist  für die Wahl einer sicheren Passwortstärke und deren Geheimhaltung bezüglich aller Zugänge zu den Administrationsbereichen, die die Webseite betreffen, verantwortlich. Für Schäden durch Sicherheitslücken, die durch schwache Passwörter des Auftraggebers entstehen, ist die Haftung ausgeschlossen.

(6) Einwendungen gegen die Rechnung sind vom Auftraggeber innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt schriftlich geltend zu machen.

(7) Der Auftraggeber ist verantwortlich für die Bereitstellung aller technischen Voraussetzungen, die seinerseits zur Wahrnehmung seiner Bestellung erforderlich sind.

(8) Der Auftraggeber ist für die Rechtmäßigkeit sämtlicher Inhalte seiner Webseiten und Printprodukte allein verantwortlich. Das gilt für alle Inhalte, unabhängig davon, ob er sie selbst erstellt hat oder sie von Dritten erstellt wurden. Der Auftraggeber stellt die KS-Webagentur im Rahmen der Bestellung, auch wenn er storniert oder gekündigt sein sollte, von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der Verletzung von Rechten oder gesetzlichen Bestimmungen entstehen können. Ferner wird die KS-Webagentur von den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die KS-Webagentur nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen.

(9) Der Auftraggeber stellt sicher, dass gesetzliche und behördliche Auflagen erfüllt werden. Er trägt Sorge dafür, dass die Inhalte und Angebote seiner Webseiten oder Printmedien nicht gegen Markenrechte und Urheberrechte und/oder andere gesetzliche Bestimmungen verstoßen und sie insbesondere frei von extremistischen und pornographischen Inhalten sind. Der Auftraggeber ist darüber informiert, dass er für Verlinkungen und Quellenverweise zu Webseiten Dritter mit strafbarem Inhalt haftbar gemacht werden kann. Bei Verstößen ist die KS-Webagentur berechtigt, das Angebot nach Absprache zu ändern oder den Auftrag abzulehnen.

(10) Falls der Kunde einen Webspace selbst verwaltet, muss er sämtliche darauf installierte Software regelmäßig aktualisieren und geeignete Sicherheitsmaßnahmen gegen Cyberattacken und Schädlingssoftware vornehmen. Der Kunde stellt sicher, dass sich keine schädliche Programme auf dem Server befinden und dass er sämtliche Dateien vor dem Upload auf Viren und Malware überprüft. Eine veraltete Software auf dem Server kann dazu führen, dass die KS-Webagentur die Bestellung ablehnen kann, sofern der Auftraggeber keine Aktualisierung vornimmt.

(1) Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit. Die Abnahme bzw. Übermittlung einer Korrekturliste eines Entwurfs durch den Auftraggeber erfolgt innerhalb von 10 Werktagen nach Zustellung. Technische oder künstlerische Gründe dürfen keinen Verweigerungsgrund darstellen. Erfolgt die Abnahme des Entwurfs nicht spätestens 14 Tage nach Übermittlung, gilt der Entwurf als abgenommen und wird in Rechnung gestellt.

(2) Vor der Abnahme der erstellten Webseiten hat sich der Auftraggeber davon zu überzeugen, dass die erstellten Seiten funktionieren und den Bedingungen des Angebots entsprechen und eine entsprechende Bestätigung per E-Mail zu übersenden. Reklamationen oder Änderungswünsche, die nach Abnahme der Webseite erfolgen bedürfen eines kostenpflichtigen Folgeauftrags.

(3) Durch eine Nichtabnahme der Webseite in Verbindung mit einem Rücktritt vom Auftrag ist der Auftraggeber nicht von seiner verbindlich erteilten Bestellung entbunden. Die KS-Webagentur behält sich den Vergütungsanspruch für geleistete Arbeiten vor. Daneben bleibt das Recht auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung vorbehalten.

(4) Vom Auftraggeber verspätet genehmigte Entwürfe sind kein Grund, um Ansprüche wegen Nichteinhaltung der Lieferzeit geltend zu machen.

Für die Zahlung bei kostenpflichtigen Angeboten gilt:

(1) Die KS-Webagentur akzeptiert ausschließlich die im Rahmen des Vertragsabschlusses mitgeteilten Zahlungsweisen. Zahlungen sind in Euro zu erbringen .

(2) Sofern die Zahlung im Lastschriftverfahren erfolgt, verpflichtet sich der Auftraggeber im Falle einer Rücklastschrift zur Übernahme der angefallenen Bankgebühren in ihrer jeweiligen Höhe.

(3) Bei Bestellungen ab Euro 400.– netto behält sich die KS-Webagentur eine Zahlung in drei anteiligen Abschlägen vor. Der erste erfolgt nach der Annahme des Angebots (30%), der zweite Abschlag (30%) erfolgt nach der Übermittlung des ersten Entwurfs und der dritte Abschlag (40%) erfolgt nach Endabnahme und Freigabe. Im Fall von Ratenzahlungen kann sich der vereinbarte Liefertermin um die Überweisungszeiträume verlängern. Bei laufzeitgebundener Bestellungen über Hosting erfolgt die Rechnungsstellung 14 Tage vor Ablauf des Jahresvertrages, sofern der Service nicht gekündigt wurde.

(4) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Verzugszinsen und Einziehungskosten berechnet. Die KS-Webagentur kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrags bis zur Zahlung zurückstellen und für die restliche Bearbeitung Vorauszahlung verlangen.

(5) Die KS-Webagentur behält sich vor, bei offenen Zahlungen Zugangsmöglichkeiten zu Diensten und Leistungen von KS-Webagentur bis zur Begleichung zu sperren. Der Entgeltanspruch bleibt auch in solchen Fällen vollumfänglich bestehen.

(6) Sofern Ratenzahlungen vereinbart werden, behält sich die KS-Webagentur vor, im Falle des Zahlungsverzugs die verbliebene Gesamtsumme sofort in einem Betrag fällig zu stellen. Es gilt der verlängerte Eigentumsvorbehalt. Die KS-Webagentur ist dazu berechtigt, eine unbezahlte oder teilweise bezahlte Webseite offline zu schalten, bzw. den Administrationszugang zu sperren.

(1) Der Auftraggeber liefert nach den technischen Vorgaben der KS-Webagentur die vereinbarten Werbemittel, Daten, Dateien oder sonstige Materialien rechtzeitig, vollständig und fehlerfrei an. Die Anlieferung aller erforderlichen Daten erfolgt zeitnah nach Bestellung per E-Mail an: info@ks-webagentur.de.

(2) Falls ein besonderer Fertigstellungstermin für Webseiten vereinbart wird, müssen Domain, CMS-System, Administrationszugänge sowie das Datenmaterial bereits vollständig vor Beginn der Arbeiten vorliegen. Die Fertigstellung erfolgt innerhalb des angegebenen Zeitraums, wobei die Zeiträume in Abzug gebracht werden, um die der Auftraggeber die Erfüllung selbst verzögert, z.B. durch Überweisungszeiträume, Abnahmen von Entwürfen/ Korrekturarbeiten, Anlieferung von Datenmaterial, Domains, Domainumzügen etc. Sofern das Datenmaterial nicht ordnungsgemäß, verspätet oder nachträglich angeliefert wird oder nicht eindeutig gekennzeichnet ist, übernimmt die KS-Webagentur keine Gewähr für die Fertigstellung innerhalb der vereinbarten Frist. Die vereinbarte Leistung wird auch berechnet, wenn der Auftrag aus den vorgenannten Gründen nicht mehr, nur teilweise oder falsch durchgeführt werden kann. Ersatzansprüche des Auftraggebers sind in diesem Fall ausgeschlossen.

(3) Der Auftraggeber ist verpflichtet, Kopien der gelieferten Datenträger bei sich zu behalten. Die KS-Webagentur übernimmt keine Verantwortung für das angelieferte Datenmaterial und ist nicht verpflichtet, Werbemittel oder Datenmaterial aufzubewahren oder zu archivieren oder an den Auftraggeber zurück zuliefern. Bei Datenverlust liefert der Auftraggeber die entsprechenden Daten nach.

(4) Das Risiko bei der Übermittlung von Werbematerial trägt der Auftraggeber.

(1) Die KS-Webagentur leistet nach ihrer Wahl Nacherfüllung bei Mängeln, sofern die fertig gestellte Leistung nicht den vertraglichen Vorgaben entspricht. Es bestehen keine Ansprüche aufgrund von Mängeln, die die Tauglichkeit der Leistung nur unerheblich beeinträchtigen. Die KS-Webagentur vereinbart mit dem Auftraggeber eine Nachfrist, innerhalb der die schriftlich angezeigten Mängel zu beseitigen sind.  Für Terminverzögerungen, die in der Verantwortung des Auftraggebers liegen, übernimmt die KS-Webagentur keine Haftung, z.B. ausgelöst durch Änderungswünsche, Erweiterungen des Auftrags, nicht rechtzeitig erfolgte Teilzahlungen, Lierferverzögerungen durch beauftragte Dritte, verspätete Datenanlieferungen, Fristen für Domainumzüge etc.

(2) Die KS-Webagentur haftet nur für Schäden, die von der KS-Webagentur, ihren gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, ausgenommen sind zugesicherte Eigenschaften. Für diesen Fall ist die Haftung auf die höhe des nachgewiesenen Schadens, höchstens aber auf den Einzelpreis der mangelhaften Leistung begrenzt. Dies gilt auch bezüglich der Nutzung der Webseiten durch den Kunden oder Dritte.

(3) Die KS-Webagentur geht davon aus, dass der Auftraggeber sich bei angelieferten Elementen (Logos, Bilder, etc.), Texten und digitalen Daten im Besitz der entsprechenden Nutzungsechte befindet und auch bei abgebildeten Personen eine schriftliche Zustimmung zur Veröffentlichung vorliegt. Für alle entstandenen Schäden im Zusammenhang mit der Verletzung diesbezüglicher Rechte und Pflichten durch den Auftraggeber stellt der Auftraggeber die KS-Webagentur von der Haftung frei.

(4) Der Auftraggeber übernimmt die alleinige Verantwortung und Haftung für die Inhalte seiner Webseiten, sowie für deren Richtigkeit. Dieses betrifft insbesondere Verstöße gegen das Urheberrecht und Wettbewerbsrecht und die guten Sitten. Die  KS-Webagentur wird vom Auftraggeber freigestellt bezüglich der Haftung und dem Schadenersatz für Schäden und Folgeschäden, die durch Falschaussagen auf den Webseiten entstehen. Die rechtliche Überprüfung obliegt dem Auftraggeber.

(5) Die KS-Webagentur haftet in Bezug auf die erstellten Webseiten und Printmedien nicht für Gewinne, die der Auftraggeber erwartet hat und die nicht eingetreten sind.

(6) Die KS-Webagentur informiert den Auftraggeber darüber, dass Fremdprogramme, die auf Webseiten eingesetzt werden, unentdeckte Sicherheitsrisiken beinhalten können. Die KS-Webagentur haftet nicht für  Schäden, die durch den Einsatz von Fremd-Programmen entstehen können.

(7) Für nicht vorhersehbare Schäden oder Schäden, die im Verantwortungsbereich des Auftraggebers bzw. seines Hosters oder seiner Agentur liegen, haftet die KS-Webagentur nicht.

(8) Für Datenverluste sowie für die Kosten nutzloser Dateneingabe während der Erstellung von Webseiten oder Printmedien haftet die KS-Webagentur nur in dem Umfang, der sich auch dann nicht vermeiden lässt, wenn der Auftraggeber die bei ihm vorhandene Datensicherung in aktueller und maschinenlesbarer Form gesichert hat. Der Auftraggeber ist nach Abschluss des Auftrages allein für die Datensicherung zuständig, sofern mit dem Auftraggeber kein Wartungsvertrag über Datensicherung im Rahmen des Hostings über unseren Hostingpartner abgeschlossen wurde. Auftraggeber mit eigenem Hoster/Webspace sind ansonsten für Datensicherungen und Sicherheitskopien selbst verantwortlich. Eine Haftung für Schäden aus Datenverlusten übernimmt die KS-Webagentur nicht, sofern keine grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlung vorliegt.

(9) Für abweichende Farben beim Farbdruck von Printmedien übernimmt die KS-Webagentur keine Haftung, wenn ein nicht professionell kalibrierter Monitor beim Kunden die Farben verfälscht dargestellt hat. Für Fehler mit der Folge von Farbabweichungen, die der Druckanbieter verursacht hat, übernimmt die KS-Webagentur keine Haftung. In solchen Fällen setzt sich die KS-Webagentur beim Druckanbieter für Ersatz oder Minderung des Preises ein.

(10) Der Auftraggeber wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Registrierung/ Konnektierung rechtlich geschützter Namen und/ oder Warenzeichen  rechtlich nachteilige Konsequenzen haben kann. Die KS-Webagentur haftet nicht für die vom Auftraggeber bestellte Registrierung oder Verwendung solcher Namen und Warenzeichen.

(11) Fällt die Durchführung eines Auftrags aus Gründen aus, die die KS-Webagentur nicht zu vertreten hat (etwa softwarebedingt oder aus anderen technischen Gründen), insbesondere wegen Rechnerausfalls, höherer Gewalt, Streik, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich von Dritten (z.B. anderen Providern), Netzbetreibern oder Leistungsanbietern oder aus vergleichbaren Gründen, so wird die Durchführung des Auftrags nach Möglichkeit nachgeholt. Für diese Störungen kann der Auftraggeber die KS-Webagentur nicht haftbar machen.

(1) Sofern in gesonderten vertraglichen Vereinbarungen oder Leistungsbeschreibungen nichts anderes vereinbart ist, wird der Vertrag über Serviceleistungen in Zusammenhang mit Webhosting über die Mindestlaufzeit von einem Jahr geschlossen. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Vertragsende. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

(2) Webdesign und Grafikdesignaufträge sind nur aus wichtigen Grund kündbar. Falls die KS-Webagentur die Kündigung zu vertreten hat, ist die

Vergütung, bzw. der Abschlag für die erbrachte Leistung fällig. In anderen Fällen steht der KS-Webagentur das vertraglich vereinbarte Entgelt zu. Abziehbar ist nach Absprache die Leistung, die zukünftig nicht mehr vorzunehmen ist.

(3) Kündigungen müssen fristgerecht in schriftlicher Form per Einschreiben/Rückschein oder per E-Mail an info@ks-webagentur.de erfolgen.

(4) Die KS-Webagentur kann das Recht zur außerordentlichen Kündigung in Anspruch nehmen, wenn der Auftraggeber trotz zweimaliger Mahnung seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachgekommen ist, ein Verstoß gegen die AGB erfolgt, der Auftraggeber einer Abmahnung nicht nachgekommen ist.

(8) Ein fristgemäßer Widerspruch kann im Fall einer Änderung zur Kündigung des Vertragsverhältnisses durch die KS-Webagentur führen. In diesem Fall beträgt die Kündigungsfrist 14 Tage und für die verbleibende Restlaufzeit der Werbung wird das Entgelt anteilig erstattet. Bei Verzicht auf die Kündigung bleibt das Vertragsverhältnis zu den alten Geschäftsbedingungen bestehen.

(1) Der Auftraggeber erwirbt mit Begleichung der Rechnung ein einfaches Nutzungsrecht und erkennt an, dass das geistige Eigentum und insbesondere das Urheberrecht bezüglich der geleisteten Gestaltung von Webseiten, Printmedien und auftragsweise auch Texten beim der KS-Webagentur verbleibt, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Die vollständigen Nutzungsrechte und die Übertragung des Urheberrechts können erworben werden. Rohdaten werden nur zur Verfügung gestellt, wenn dies dem Vertrag nach notwendig ist.

(2) Die KS-Webagentur ist ohne zeitliche Begrenzung berechtigt, einen verlinkten Hinweis zur Gestaltung im Footer und im Impressum der Webseite zu führen.

(3) Zur Referenz- und Werbezwecken ist die KS-Webagentur zeitlich unbegrenzt berechtigt, Ausschnitte oder Verweise von gestalteten Webseiten und anderen beauftragten Elementen in ihrem Webangebot zu veröffentlichen.

(4) Der Auftraggeber kann jederzeit Änderungen an der Leistung vornehmen, sofern reine Text– und Bildpflege vorgenommen wird – der Urheber der Änderungen ist dem Impressum dann hizuzufügen. Eine Änderung oder Ergänzung unserer urheberrechtkich geschützten Entwürfe, Texte oder fertigen Layouts oder einzelnen Teilen davon, die durch Dritte vorgenommen wird, bedarf einer vorherigen schriftlichen Abklärung mit der KS-Webagentur

(5) Falls fremdes Lizenzmaterial verwendet wird, ist der Auftraggeber Lizenznehmer. Es gelten dafür die Lizenzen des Lizenzgebers. Entsprechende notwendige Übertragungen von Lizenzrechten und –pflichten, z.B. beim Premiumtheme, bestätigt der Auftraggeber schriftlich gegenüber der KS-Webagentur.

(6) Der Auftraggeber versichert, dass die individuell für ihn erstellten Daten nicht für Dritte verwendet werden dürfen.

(1) Zur Erfüllung  des Vertragszwecks und zu Abrechnungszwecken ist der Auftraggeber einverstanden, dass seine Daten auf dem Webserver der KS-Webagentur gespeichert werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach bestem Vermögen geschützt. Haftung für die rechtswidrige Aneignung durch Dritte übernimmt die KS-Webagentur nicht.

(1) Erfüllungsort ist der Sitz der die ks-webagentur. Dies gilt für alle Ansprüche aus und aufgrund dieses Vertrages, sofern der Auftraggeber Vollkaufmann, juristische Personen des öffentlichen Rechts ist oder bei öffentlich-rechtlichem Sondervermögen.

(2) Anwendung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(1)  Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise nichtig oder undurchführbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit und Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist gegen eine solche zu ersetzen, die dem verfolgten Zweck am Nächsten kommt. Entsprechendes gilt für etwaige Lücken in diesem Vertrag. § 139 BGB findet keine Anwendung.

Rheine, 07.08.2017

KS-Webagentur
E-Mail:  info@ks-webagentur.de
Internet: ks-webagentur.de